Aufgaben und Ziele des EX-IN Netzwerkes Bayern

  • Propagierung, Vorbereitung und Durchführung von EX-IN Kursen.
  • Vernetzung der bayerischen EX-IN- bzw. Peer-Bewegung und dieser mit der bundes- bzw. europaweiten.
  • Wahrung eines einrichtungs- und trägerunabhängigen, basis- und selbsthilfegebundenen Ansatzes.
  • Zusammenarbeit mit Selbsthilfeorgani­sa­tionen, Leistungserbringern in psy­choso­zialen und psychiatrischen Diensten, Leistungs­trägern, der Politik, Parteien sowie der öffentlichen Verwaltung.
  • Öffentlichkeits- und Gremienarbeit zur Erweiterung von Finanzierungsmöglichkeiten für Kursteilnehmer.
  • Öffentlichkeits- und Gremienarbeit für Beschäftigung von EX-IN Absolventen, v.a. für vermehrt sozialversicherungs­pflichtige Stellen und existenz-/rentensichernde Entlohnung.
  • EX-IN als Umsetzung von Inklusion. Das inklusive Wirken wurde 2014 bei der Vergabe des Inklusionspreises 2014 des Bezirks Oberbayern mit Anerkennung gewürdigt.
  • Keine Annahme von Zuwendungen der Pharmaindustrie.

Die bayerischen Kursveranstalter IMM München, Sozialteam Niederbayern/Nordbayern, Stadtmission Nürnberg, allgäu akademie Kaufbeuren und Robert Kümmert Akademie Würzburg arbeiten im Rahmen der bayerischen EX-IN Regionaltreffen eng zusammen.

Wir freuen uns über Ihre Unterstützung