Lade Veranstaltungen
22
November

Münchner Psychose Seminar

22. November @ 17:00 - 21:00
Ismaningertsr. 35
München,

Grundidee des Seminars: Trialog
Ziel eines Psychose-Seminars ist der offene, tolerante, ideologiefreie und gleichberechtigte Austausch zum Thema Psychose zwischen den drei Gruppen: Psychose-Erfahrene, Angehörige und Professionelle bzw. in Ausbildung Befindliche. Über das Mitteilen unserer persönlichen Erfahrungen und die Konfrontation mit anderen Sichtweisen erweitern wir unseren Wissenshorizont sowie unsere Bewältigungsmöglichkeiten und gelangen zu einem umfassenderen Einblick in dieses ungewöhnliche Phänomen Psychose. In diesem Sommersemester ist es das 48. Münchner Psychose-Seminar in Folge!

Jubiläumsband „PSYCHO-TISCH – ein Lesebuch zum Thema Psychose“
Unser Jubiläum „20 Jahre Münchner Psychose-Seminar“ haben wir am 16. Juli 2014 mit einer sehr bunten Feier und verschiedensten Beiträgen gefeiert! Es wurde auch eine Broschüre aus Texten und Bildern zusammengestellt, die von Teilnehmenden der Psychose-Seminare stammen. Eine Redaktionsgruppe ist dabei, aus diesen und weiteren Texten ein „Lesebuch“ mit Texten und Bildern aus dem Umkreis des Münchner Psychose-Seminars zu erarbeiten, Mitstreiter(innen) – v.a. aus der Gruppe der Angehörigen und der Profis – sind noch herzlich willkommen, sprechen Sie uns an, wenn Sie Ideen haben! Es sollen keine langen oder wissenschaftlichen Abhandlungen sein, sondern Schilderungen persönlicher Erfahrungen, erfundene Geschichten, Gedichte, Liedtexte, Bilder und Collagen, die z.B. auch im Rahmen unserer Kreativaktionen während des Seminars entstehen. Jede(r) ist eingeladen, an dem Band mitzuwirken, aber es ist natürlich freiwillig, keine Verpflichtung! Und wir wollen das Projekt abschließen, also rasch, der Countdown läuft!

Darüber hinaus begleitet unser Münchner Psychose-Seminar auch immer die Frage, wie wir über den Rahmen des Seminars hinaus auf die Öffentlichkeit, die Politik und die Medien wirken können? Auch hierzu sind neue und kreative Ideen herzlich willkommen! Zur Zeit beschäftigt uns das Thema Inklusion sehr, wir werden im Seminar immer wieder über Erfahrungen und neue Ideen dazu sprechen. Engagierte Teilnehmende des MPS beteiligen sich in Arbeitsgruppen zu verschiedenen Handlungsfeldern eines neu aufzulegenden Aktionsplans zur Inklusion von Menschen mit Behinderungen von Seiten der Landeshauptstadt München. Daneben bemühen wir uns um eine Neugestaltung unserer Homepage Muenchner-Psychose-Seminar.de
Die Schwerpunktthemen werden mehrheitlich in der ersten und zweiten Seminarsitzung bestimmt.

Struktur des Seminars in diesem Semester:
Der Ablauf unseres 48. Münchner Psychose-Seminars folgt der üblichen Struktur: Zunächst treffen wir uns im Plenum für organisatorische Fragen, Veranstaltungshinweise und kleine Input-Referate, die zu den jeweiligen Schwerpunktthemen hinführen. Die verschiedenen Referate werden von kleinen Gruppen aus dem Teilnehmerkreis des Semesters erarbeitet und vorgetragen. Danach teilen wir uns in Kleingruppen auf, in denen jede(r) zu Wort kommen und die je persönlichen Erfahrungen mitteilen soll. Diese meist 3 oder 4 Kleingruppen sind methodischer Kern unseres Psychose-Seminars, sie bleiben über das Semester hinweg zusammen und bilden den „geschützten“ Rahmen für unseren vertrauensvollen Austausch über persönliches Krankheitserleben, Behandlungserfahrungen u.v.a.m.

Wichtig zu wissen:
Ein Psychose-Seminar ist keine therapeutische Veranstaltung, wir wollen und können eine wirksame Behandlung an geeigneter Stelle nicht ersetzen! Unser MPS kann aber wissen-erweiternde und ich-stärkende Funktion haben. Das Seminar lebt davon, dass die Teilnehmer(innen) den Mut finden, in einer offenen, unterstützenden Atmosphäre ihre persönlichen Erfahrungen mitzuteilen, um sich so auch dem „Unaussprechlichen“ und Angstmachenden anzunähern. Das Einhalten von Kommunikationsregeln und erfahrene Moderator(inn)en helfen uns, auf die Belange aller Beteiligten zu achten und den Trialog hilfreich und rücksichtsvoll zu gestalten. Diese Regeln werden bei Semesterbeginn besprochen.

Anmeldung:
Weitere Informationen gibt es bei Dr. Heinrich Berger unter Tel. 089-652021 oder bei Prof. Dr. Josef Bäuml, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der TU, Tel. 089-4140-4206. Die Anmeldung erfolgt über den Sozialpsychiatrischen Dienst in München-Giesing oder das Sekretariat von Josef Bäuml. Um die trialogische Besetzung des Seminars steuern zu können, bitten wir um verbindliche schriftliche Anmeldung mit dem abzutrennenden Abschnitt an diese Adresse oder per Fax unter der Nummer 089-650193. Am besten aber ist, wenn Sie sich per E-Mail anmelden über: MPS2014@gmx.de oder h.berger@projekteverein.de.

Details

Date: 22. November
Time: 17:00 - 21:00

Veranstaltungsort

Venue Name: Psychiatrische Klinik Rechts der Isar – Bau 516 Iv. Stock
Address: Ismaningertsr. 35
München,

+ Google Karte