Die Kursinhalte

Basismodule (100 Std.):

  • Förderung von Gesundheit und Wohlbefinden
  • Erlangung von Selbstwirksamkeit (Empowerment)
  • Erfahrung und Teilhabe
  • Trialog
  • Recovery

Aufbaumodule (150 Std.):

  • Betroffenen Fürsprecher
  • Selbsterforschung
  • Recovery orientiertes Assessment
  • Beraten und Begleiten
  • Krisenintervention
  • Lehren und Lernen

Portfolio Spurensuche, Entdecken der eigenen Möglichkeiten und Stärken, Formulierung des eigenen professionellen Profils,.

2 Praktika im psychosozialen oder psychiatrischen Bereich, in Forschung oder Lehre über insgeaamt mindestens 120 Stunden.

Teilnahmevoraussetzungen:

  • Längere aktive Auseinandersetzung mit der eigenen Erkrankung, z.B. in Selbst­hilfe-, Nutzergruppen, Psychose­se­mi­naren.
  • Keine akuten Krisen, keine akute Suchtproblematik.
  • Bereitschaft zur Selbstfürsorge, ausreichende Selbstbestimmung.
  • Fähigkeit und Bereitschaft, eigene Er­fah­­rungen zu reflektieren und mit anderen zu teilen.
  • Bereitschaft, sich auf Gruppenprozesse einzulassen.
  • Krisenplan und unterstützendes Umfeld während der Qualifizierungsmaßnahme.
  • Abgesicherte Finanzierung des Kursbesuchs (s. Raiter Teilnehmerfinanzierung)